Außenstelle Neunburg feierte 60-jähriges Bestehen

Mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 7. Mai, feierte die Außenstelle Neunburg vorm Wald ihr 60-jähriges Bestehen. Den würdigen Rahmen bildete zum Auftakt eine Eröffnungsfeier, zu der Schulleiter Ralf Bormann zahlreiche Ehrengäste begrüßen konnte.
In seinem historischen Rückblick nahm der Außenstellenleiter Günter Dirnberger die Festgäste mit auf eine spannende Zeitreise durch 60 Jahre Schulgeschichte am Berufsschulstandort Neunburg vorm Wald. Umrahmt wurde die Feier von einer Musikergruppe der städtischen Berufsschule Neunburg vorm Wald unter der Leitung von Barbara Nutz. In ihren Grußworten und beim anschließenden Rundgang zeigten sich der Landrat Thomas Ebeling und Bürgermeister Martin Birner beeindruckt und brachten ihre enge Verbundenheit mit der Außenstelle zum Ausdruck.

In den Klassenzimmern, in den Werkstätten und im Außenbereich herrschte den ganzen Tag reges Treiben. Zahlreiche Besucher bestaunten die Ausstellungen, Infostände und die Vorführungen rund um Forstwirtschaft und Landtechnik. Viele Kinder waren begeistert, dass das Lehrerteam mit einem Tretbulldogparcours und vielen Mitmachaktionen auch an sie gedacht hatte. Ebenso war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Kaffee und leckere Kuchen lieferte das Küchenteam des Kreisschülerheimes, das an diesem Tag ebenfalls seine Türen öffnete und einen Blick hinter die Kulissen gewährte. Die warmen Speisen lieferte „Genusswerk Schöberl“ aus Dieterskirchen. Zum Gelingen dieser Großveranstaltung trugen viele fleißige Hände vor und hinter den Kulissen bei. Verlass war auf die vielfache Unterstützung durch zahlreiche Firmen, Betriebe, Behörden, Verbände, Organisationen und Partner der Berufsschule und nicht zuletzt auf die Kolleginnen und Kollegen der Außenstelle und des Kreisschülerheimes sowie die rund 100 mitwirkenden Auszubildenden. So präsentierte sich die Schule für Natur-Talente wieder einmal äußerst positiv in der Öffentlichkeit.

  

 

 

 

 

###STARTSEITERECHTS###
###BLOGHEADLINE###
###CONTENTPIC1### ###CONTENT1###
###CONTENTPIC2### ###CONTENT2###
###CONTENTPIC3### ###CONTENT3###
###CONTENTPIC4### ###CONTENT4###