Ausbildung zum

Mechatroniker für
Land- und Baumaschinentechnik

 

Berufsbild

Mechatroniker für Land- und Baumaschinentechnik warten land- bzw. baumaschinentechnische Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen und Motorgeräte, setzen sie instand und rüsten sie aus oder um. Sie müssen mit schwerstem technischen Gerät ebenso zurechtkommen wie mit den Anlagen in hygienisch sensiblen Bereichen der Stalltechnik. Sie führen Wartungsarbeiten an unterschiedlichen Maschinen durch : Traktoren, landwirtschaftliche bzw. forstwirtschaftliche Erntemaschinen gehören ebenso dazu wie Baumaschinen. Reparaturarbeiten werden direkt am Einsatzort auf dem Feld oder auf der Baustelle ausgeführt. In Werkstätten bauen sie Zusatzeinrichtungen ein und bringen Zubehörteile an Maschinen an. Da in fast allen Maschinen immer mehr Elektronik eingebaut wird, müssen im Rahmen von Installationen beispielsweise elektrohydraulische und elektronische Steuer- und Regeleinrichtungen geprüft und eingestellt werden. Oft haben sie es hierbei mit ausgesprochenen Hightech-Systemen zu tun.

Ausbildungsdauer:  3,5 Jahre Regelausbildungszeit

Prüfungen:

      Teil 1 der Gehilfenprüfung

      Im  2. Ausbildungsjahr

      Teil 2 der Gehilfenprüfung

      am Ende der Ausbildung theoretische und praktische Prüfung in den Lernfeldern

 

Beschulung:

- 10. Klasse:  an den Berufsschulen der jeweiligen Landkreise zusammen mit den Kfz-Mechanikern

            - ab der 11. Klasse an  der Außenstelle Neunburg

            - 11./12. Klasse: je 12 Wochen Blockunterricht

            - 13. Klasse: 2 Wochen Blockunterricht

 

Unterrichtsinhalte an der Berufsschule:

Die Aufgaben des Mechatronikers für Land- und Baumaschinentechnik werden verschieden Lernfeldern/ Unterrichtsfächern zugeordnet:


Fahrzeugservice: Pflegen und Warten von Fahrzeugen z. B. Kundendienst oder Ölwechsel durchführen, Reifen montieren,


Maschinentechnik: Instandsetzung von Motoren und Maschinen, Kolben und Kolbenringe wechseln, Instandsetzung eines Generators


Elektrotechnische Systeme: Instandsetzung von Sichtanlage z. B. Scheinwerfwerfer, Blinker, Bremslicht und Rückleuchten


Montagetechnik: Technik der verschiedenen Schweißarten, Löten und der Metallbearbeitung

Steuer und Regelsysteme: Aufbau einer hydraulischen Anlage nachvollziehen.
Abdichten von Hydraulikzylindern

###STARTSEITERECHTS###
###BLOGHEADLINE###
###CONTENTPIC1### ###CONTENT1###
###CONTENTPIC2### ###CONTENT2###
###CONTENTPIC3### ###CONTENT3###
###CONTENTPIC4### ###CONTENT4###