Veranstaltungen und Wissenswertes aus dem

Betriebsbesichtigung bei HANSA (Juni 2017)

 

Am Morgen des 01.06.2017 wurden wir im Hansa Schulungszentrum mit einem kleinen Imbiss herzlich begrüßt. Im Anschluss daran folgte ein Fachvortrag mit sehr interessanten Versuchen zu den einzelnen Themenschwerpunkten.
Anschließend wurde eine Werksführung durchgeführt. Hier konnte sich jeder Schüler ein Bild von dem Herstellungsprozess der Armaturen machen. Vom Messingblock bis zur fertigen Armatur gab es viel zu entdecken und zu erfahren. Hier wurde fast jedem klar, warum Produkte der Firma HANSA zu den qualitativ hochwertigsten Armaturen gehören, denn Qualität ist hier Standard und hat ihren Preis.
Danach führten die Auszubildeten Montagearbeiten in einem extra dafür konzipierten Montagelabor durch. 
Nach dieser Anstrengung konnten wir uns mit einem hervorragenden Mittagessen stärken. Danach ging es in die Diskussionsrunde, in der sich der Schulungsleiter jeglichen Fragen stellte, auch unangenehmen. Nach heißen und intensiven Diskussionen, natürlich etwas schlauer, fuhren wir wieder nach Hause.

Besuch der Handwerksmesse in München (März 2017)

 

Die Schüler der Metallklassen MGF 10a, b und e besuchten am 14.03 zusammen mit ihren Lehrkräften/Begleitpersonen (M. Haas, M. Schönberger/Astrid Kirchberger, W. Balk) die Internationale Handwerksmesse in München.
Die Schüler informierten sich über das ganze Spektrum des Handwerks. Ihnen wurde durch das breite Angebot von Techniken und Produkten klar, dass das Handwerk bzw. die Technik wirklich "goldenen Boden" hat.
So begeisterte das neueste Modell des Mc Laren (Bild links) einige Schüler. Aber ein genauerer Blick auf das Preisschild ließ wieder Ernüchterung aufkommen. Dann lieber doch bei der bodenständigen Metallbearbeitung bleiben oder sich die Welt mit einer 3D-Brille - zumindest virtuell - so vorzustellen, wie man sie gerne haben möchte (Bild rechts).

Dasa: Ausbildertreffen Metall/Fertigungstechnik (Februar 2017)

 

Am 21.02.2017 fand im FB Metall an der Stammschule das diesjährige Ausbildertreffen Metall/Fertigungstechnik statt. Der stellvertretende Schulleiter Johann Bauer und Fachbereichsleiter Alois Meyer durften auch in diesem Jahr wieder viele Vertreter unserer Ausbildungsbetriebe begrüßen.

Herr Meyer informierte über aktuelle Entwicklungen im Fachbereich, in der Metallausbildung und über die Planungen der Generalsanierung. Außerdem stellte er die Flüchtlingsbeschulung im FB Metall vor, insbesondere das Konzept in der Fachklasse "Fachkraft für Metalltechnik", in der speziell Flüchtlinge mit einem Ausbildungsvertrag in diesem Beruf zusammengefasst sind.

Herr Rösel stellte die Einsatzmöglichkeiten unserer virtuellen CNC-Drehmaschine vor, indem gemeinsam mit den Ausbildern ein kleines Projekt bearbeitet wurde.

Das Ausbildertreffen schloss am Nachmittag mit einer Betriebsbesichtigung bei der Firma ZMT in Bruck. Hier konnte man nahezu "Industrie 4.0" live erleben. Am Beginn einer Fertigungsstraße führt ein Robotor die angelieferten Rohteile der Fertigungsstraße zu. Über einen QR-Code wird automatisch erkannt, um welches Bauteil es sich handelt und welche Bearbeitungsschritte durchzuführen sind. Die weitere Fertigung erfolgt dann völlig eigenständig ohne weitere Eingriffe durch Bearbeiter. Am Ende der Fertigungsstraße werden die fertigen Teile von einem Roboter auf Paletten für den Abtrransport gestapelt.

Allen Beteiligten und Mitwirkenden, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Ein besonderer Dank geht an die Fa. ZMT, die Lehrern und Ausbildern einen interessanten Einblick in ihre Produkte und Fertigungsverfahren gewährt haben.

Verabschiedung unserer Abschlussschüler (Dezember 2016)


Am Montag, 19.12.2016 fand die Abschlussfeier unseres Fachbereichs, heuer erstmals gemeinsam mit der Elektroabteilung, statt. Ebenfalls Premiere hatte der Veranstaltungsort, die bis dahin noch nicht ganz fertiggestellte neue Aula des BSZ. Als Ehrengäste durften wir unseren Landrat Thomas Ebeling, den stellvertretenden Kreishandwerksmeister Arnold Pöppl, Albert Meßmann als Vertreter der IHK und Bernhard Stegerer von der Metallinnung begrüßen. In diesem feierlichen Rahmen wurden 92 Absolventen im Metallbereich und 49 Elektroniker verabschiedet und die Jahrgangsbesten mit einer Auszeichnung geehrt:

  • Anlagenmechaniker SHK: Sven Siedentopf-Heinze, Gebr. Zinnbauer GmbH Schwandorf und
    Philipp Wywiol, Martin Tschirner GmbH Amberg
  • Feinwerkmechaniker/Maschinenbau: Johannes Pohl, Hermann GmbH, Vohenstrauß
  • Industriemechaniker: Michael Meier, The Lorenz Bahlsen Snack-World, Neunburg v.W.
  • Zerspanungsmechaniker: Marvin Landsberger, Kofler GmbH Kümmersbruck und Markus Schuster, Benteler GmbH Schwandorf
  • Elektroniker für Betriebstechnik: Martin Sterr, Bischof + Klein GmbH & Co. KG Konzell

Außerdem konnten 2 Bundessieger der betrieblichen Abschlussprüfung IHK für ihre hervorragenden Leistungen geehrt werden:

  • Florian Lacher, Krones AG Nittenau: Bundessieger im Beruf Zerspanungsmechaniker
  • Peter Biegerl, TGW Software Services GmbH Teunz: Bundessieger im Beruf Elektroniker für Betriebstechnik und Preisträger des Praktikus-Preises der Scheubeck-Jansen-Stiftung

Weitere Informationen finden Sie hier im Programmfaltblatt der Veranstaltung.

Klassenfahrt MGF 10d (Juli 2016)

Am 21.07.2016 führte die Klasse MGF 10d einen Ausflug zum Industriedenkmal Glasschleif- und Polierwerk Münchshofen unter Beteiligung der Lehrkäfte Meyer Alois und Matthias Forster durch.
Herr Meyer gab einen Einblick in die "historische Schleiferei" und erläuterte allen Beteiligten die Funktionsweise der historischen Schleiferei, wie auch der nachträglich verbauten Komponenten durch die Berufsschule Schwandorf. Der Ausflug fand bei allen Beteiligten sehr großen Anklang.

Fachfortbildung der Regierung Oberpfalz (Juni 2016)


Die Metallabteilung des Beruflichen Schulzentrum Schwandorfs führte am 14.06.2016 eine fachliche Fortbildung auf dem neuesten Stand der Technik zu folgendem Themenbereich durch: 

Von der 3D-Konstruktion bis zum fertigen Werkstück 

  • CAD/CAM: Erzeugen eines CNC-Programms aus einem 3D-Modell
  • Virtuelle Maschine: Simulation der Fertigung in der Virtuellen Maschine
  • CTX alpha 300: Fertigen des Drehteils an der realen Maschine 

Die beiden Referenten, StD Alois Meyer und FL Thomas Rösel, führten die 6 Teilnehmer von der CAD-Zeichnung bis zum fertigen Werkstück. Erlernt wurde, wie aus einem mit SolidWorks erstellten 3D-Modell mit SolidCAM ein CNC-Programm erstellt werden kann. Dieses wird dann auf einer virtuellen Maschine (wirklichkeitsgetreue Abbildung der realen CNC Maschine) getestet und schließlich auf der echten Maschine gefertigt.

Aktionstag "Berufsstolz" (Mai 2016)

am 10.05.2016 fand im Raum H401, von 10:00 -14:00 Uhr der Aktionstag zum Thema "Berufsstolz" der Metallberufe am Beruflichen Schulzentrum statt.
Mit viel Begeisterung und Einsatz stellten unsere Schüler und deren Betriebe ihren Arbeitsbereich und die dabei entstehenden Produkte vor. Als Belohnung für ihre Mühen konnten zahlreiche Klassen verschiedener Fachbereiche begrüßt werden.

Besuch der Fachmesse ifh-intherm (April 2016)


Alle zwei Jahre, heuer vom 04. bis 08. April, findet die wichtigste internationale Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und erneuerbare Energien, die ifh intherm, in Nürnberg statt. Alle Anlagenmechaniker (SHK) - Klassen mit ca. 95 Schüler der Berufsschule Schwandorf fuhren am 07.04.2016 mit zwei Bussen zum Messegelände nach Nürnberg. Der Tag stand den Schülern und Lehrer zur Verfügung um sich über die vielen Neuheiten im SHK-Handwerk zu informieren. Bepackt mit Informationsmaterial und Werbegeschenken ging es gegen 14:15 Uhr auf die Rückreise zum Schulzentrum nach Schwandorf.

D@sa - Ausbildertreffen (Februar 2016)

Am 16.02.2016 fand im FB Metall an der Stammschule das diesjährige Ausbildertreffen Metall/Fertigungstechnik statt. Schulleiter Ralf Bormann und Fachbereichsleiter Alois Meyer durften in diesem Jahr besonders viele Vertreter unserer Ausbildungsbetriebe begrüßen.
Insbesondere das Thema "Blockunterricht oder Einzeltagesunterricht" elektrisierte unsere Ausbildungsbetriebe. Es war auf die Tagesordnung gekommen, da ein wichtiger Ausbildungsbetrieb den Wunsch auf Umstellung zum Blockunterricht äußerte. Nach einem intensiven Austausch von Argumenten und Meinungen ergab eine Abstimmung eine sehr deutliche Mehrheit für die Beibehaltung der bisherigen Unterrichtsform (Einzeltagesunterricht). Außerdem informierte Herr Meyer über aktuelle Entwicklungen im Fachbereich, in der Metallausbildung und über die Planungen der Generalsanierung.
Das Ausbildertreffen schloss am Nachmittag mit einer Betriebsbesichtigung bei der Fa. Nabaltec in Schwandorf. Ein besonderer Dank geht an die Fa. Nabaltec, die Lehrern und Ausbildern einen interessanten Einblick in ihre Produkte und Fertigungsverfahren gewährt haben.

###STARTSEITERECHTS###
###BLOGHEADLINE###
###CONTENTPIC1### ###CONTENT1###
###CONTENTPIC2### ###CONTENT2###
###CONTENTPIC3### ###CONTENT3###
###CONTENTPIC4### ###CONTENT4###