Kontakt Anfahrt DSB Zugang WebUntis FirstClass

Ausbildung zum/zur

Landwirt/-in

Wichtige Informationen

zur Berufsausbildung und eine Übersicht über Ausbildungsbetriebe sowie die Adressen der Ausbildungsberater finden Sie unter:

https://www.stmelf.bayern.de/berufsbildung/index.php

 

Berufsbild

Angefangen bei der Produktion von Nahrungsmitteln und neuerdings auch nachwachsenden Rohstoffen sowie erneuerbaren Energien, der Pflege der Landschaft und der Züchtung von Tieren und Pflanzen, erstreckt sich das Aufgabengebiet bis hin zur Metall- und Holzverarbeitung und zum Umgang mit hoch technisierten Maschinen und Computern. Immer öfter bieten Landwirte auch Dienstleistungen in anderen Bereichen wie Freizeit und Erholung oder Kommunalpolitik an. Zunehmend wichtiger wird der Bereich der nachwachsenden Rohstoffe. Der Landwirt als Energiewirt ist kein Traum mehr, sondern beschreibt die neuen Tätigkeitsfelder. Landwirte sind Profis, wenn es darum geht, schonend mit den natürlichen Ressourcen Boden, Wasser und Luft umzugehen. Sie kennen die ökologischen Zusammenhänge in der Natur und verfügen über die notwendigen Managementqualitäten bei der Führung ihrer Betriebe. Natur- und Tierschutz sind Selbstverständlichkeiten für den modernen Landwirt.

 

Ausbildungsdauer:   3 Jahre Regelausbildungszeit

Prüfungen:

      Zwischenprüfung

      Ende des 2. Ausbildungsjahres

           

      Abschlussprüfung

1. Theoretische Prüfung in den Fächern Pflanzenproduktion, Tierproduktion, Wirtschaftslehre, Sozialkunde

      2. Praktische Prüfung

 

Beschulung:

            1. Ausbildungsjahr: Berufsgrundschuljahr

            2. / 3. Ausbildungsjahr: je 9 Wochen Block oder ein Tag in der Woche

 

Unterrichtsinhalte an der Berufsschule:

1. Ausbildungsjahr – BGJ:

2. Ausbildungsjahr:

3. Ausbildungsjahr:

Fachtheorie

Pflanzenkunde, Tierkunde, Bodenkunde,…

Fachrechnen

Flächen, Masse, Dichte, Finanzierung,…

Maschinenkunde

Schlepper, Geräte, Mechanik Theorie,…

Landtechnik

Schlepper, Geräte, Mechanik in der Praxis,…

Wirtschaftslehre mit Datenverarbeitung

Buchführung

Fachpraxis: Lernort Schule

Feldmessen, Bodenproben, Düngung

 

Fachpraxis: Lernort Betrieb

1 Tag in der Woche in Kleingruppen

 

Pflanzenproduktion

Getreide, Grünland, Feldfutterbau

 

Tierproduktion

Schweineproduktion

 

Wirtschaftslehre

Vermarktung, Wirtschaftlichkeit

 

 

Pflanzenproduktion

Waldbau

Mais

Hackfrüchte

 

Tierproduktion

Rinderzucht und –haltung, Rindermast

 

Wirtschaftslehre

Vermarktung, Wirtschaftlichkeit

 

 

 

Die Ausbildung zum Landwirt eröffnet Berufschancen:

 - im Verkauf und technischer Beratung

         z.B. Landtechnik, Stalleinrichtungen, Futtermittel, Dünger…

 - im Dienstleistungssektor,

         z.B. Steuerberatung, Buchführung, …

 - bei Genossenschaften, Versicherungen, Landhandel, …

 - bei Selbsthilfeeinrichtungen und Verbänden,

         z.B. Betriebshilfe, BBV, Maschinenring, LKV, Erzeugerringe

 - in der Landwirtschaftsverwaltung

###STARTSEITERECHTS###
###BLOGHEADLINE###
###CONTENTPIC1### ###CONTENT1###
###CONTENTPIC2### ###CONTENT2###
###CONTENTPIC3### ###CONTENT3###
###CONTENTPIC4### ###CONTENT4###