Am 20.11.2017 kamen die Praxisgruppen der BGJ-Agrarklasse AGS10b zu einem Sicherheitstag auf dem Betrieb Hubert Winderl in Unterauschau zusammen. Mit Anton Zizler von der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft konnte ein fachkundiger Experte als Referent  gewonnen werden.

Nach einem kurzen theoretischen Vorspann ging es sogleich in die Praxis der Unvallverhütung. Vier Schülergruppen erkundeten auf dem landwirtschaftlichen Betrieb mögliche Gefährdungen aus folgenden Bereichen:

–        Stall und Umgang mit Tieren

–        Maschinen

–        Haus und Hof

Bauliche Anlagen, wie Silos oder Güllegruben.

Nach der Gefährdungsanalyse und einer stärkenden Brotzeit, die von Frau Winderl organisiert wurde, präsentierten die Schüler geeignete Lösungsvorschläge, die dann vor der ganzen Klasse mit dem Sicherheitsexperten der LBG diskutiert wurden.

Der interessante Vormittag fand gegen 12.00 Uhr sein Ende und wird dann thematisch mit sogenannten Arbeitsvorhaben in die Verlängerung gehen. Die Schüler werden auf ihren elterlichen Betrieben ebenfalls je drei Unfallrisiken aufspüren und geeignet beseitigen.  Dies wird in Wort und Bild dokumentiert und dann in der Schule vor der Klasse und Herrn Zizler präsentiert und diskutiert. Auf diese Weise gelingt es gut, die betriebliche Praxis und den Unterricht in der Berufsschule zu verzahnen.

Günter Dirnberger,

Betreuer der BGJ-Praxisgruppen