Kontakt Anfahrt DSB Zugang WebUntis FirstClass

Herzlich willkommen an der Wirtschaftsschule im Landkreis Schwandorf!

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in Wackersdorf wurde die Wirtschaftsschule Landkreis Schwandorf als neue Schulart des BSZ Schwandorf gegründet. Kooperationspartner sind die Mittelschule Wackersdorf und die Staatliche Berufsschule Schwandorf. Dies bedeutet eine enorme Bereicherung des Bildungsstandortes Landkreis Schwandorf.

Auch im Schuljahr 2018/2019 wird wieder eine Klasse (7. Jahrgangsstufe) mit maximal 32 Schülern gebildet.

Welche Vorteile bietet die Wirtschaftsschule?

Den Schülerinnen und Schülern der Region wird der Abschluss der Wirtschaftsschule ermöglicht. Dieser Abschluss beinhaltet eine ausgezeichnete wirtschaftliche Grundbildung. Es werden daher die besten Voraussetzungen für die erfolgreiche weitere berufliche Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf geschaffen. Zudem entspricht der Abschluss dem des mittleren Schulabschlusses. Im Klartext heißt dies, dass die Chancen auf einen Ausbildungsplatz durch die praxisbezogene Ausbildung im kaufmännischen Bereich erhöht werden. Außerdem ist eine verkürzte Ausbildungsdauer möglich.

Als weiterer Vorteil gilt die Qualifikation zum Besuch weiterführender Schulen. Am BSZ-Schwandorf ist beispielsweise bereits eine Fachoberschule (FOS) mit den  Ausbildungsrichtungen Wirtschaft, Technik, Sozialwesen oder aber Agrarwirtschaft-, Bio- und Umwelttechnologie angegliedert, an der nach bestandener Fachabiturprüfung die Fachhochschulreife erreicht werden kann.

Des Weiteren ist der Wirtschaftsschulabschluss ein in der Wirtschaft bewährter und gefragter Schulabschluss. Bei der Besetzung von Praktikums- und Ausbildungsstellen werden von den Firmen in der Region immer wieder Schülerinnen und Schüler mit Wirtschaftsschulabschluss nachgefragt.

Welche Fächer werden unterrichtet?

An der Wirtschaftsschule Landkreis Schwandorf kann in drei Jahren der Abschluss erzielt werden. Der Schwerpunkt neben Deutsch und Englisch liegt hier bei den Fächern Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle (BSK), Übungsunternehmen und Informationsverarbeitung.

Insbesondere das Fach Übungsunternehmen ist fester Bestandteil des Lehrplans für bayerische Wirtschaftsschulen. Die Übungsfirma stellt ein Scheinunternehmen dar, in der das wirkliche Leben in einer Firma simuliert wird und ist eine spezielle Einrichtung der Wirtschaftsschule, die sie maßgeblich von anderen Bildungsstätten, die zu einem mittleren Schulabschluss führen, unterscheidet. Die Schüler/innen arbeiten ab der 9. Jahrgangsstufe in „ihrer Übungsfirma“. Während dieser Zeit lernen sie alle Abteilungen ihrer Firma kennen. Sie gewinnen dadurch einen guten Überblick über die Handlungsstrukturen und kaufmännischen Abläufe eines Handelsbetriebs.

Kooperationspartner der Übungsfirma der WS Landkreis SAD ist die Firma Globus SB Warenhaus Holding GmbH & Co.KG Schwandorf.

Neben der geänderten Stundentafel tritt eine weitere Neuerung ab dem Schuljahr 2015/2016 ein:

Neben den fest vorgegebenen Abschlussprüfungsfächern (Deutsch, Englisch, BSK) können die Schüler/innen in der 10. Jahrgangsstufe zwischen zwei weiteren Prüfungsfächern wählen:

1. Möglichkeit: Abschlussprüfung in Mathematik

2. Möglichkeit: Abschlussprüfung im Bereich Übungsunternehmen

Stundentafel (vierstufig):

Stundentafel (dreistufig - betrifft keine Neuanmeldungen!)

    

Wer kann die Wirtschaftsschule besuchen?

Schüler-/innen der Haupt- bzw. Mittelschule benötigen im Zwischenzeugnis der 6. Jahrgangsstufe in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch einen Gesamtnotendurchschnitt von 2,66. Alternativ kann dieser Notendurchschnitt auch durch eine Aufnahmeprüfung nach §30 Abs. 2 VSO (= Aufnahmeprüfung zur Aufnahme in Mittlere-Reife-Klasse) oder aber im Jahreszeugnis nachgewiesen werden.

Schüler-/innen des M-Zugs der Haupt- bzw. Mittelschule, der Realschule oder des Gymnasiums müssen die Vorrückungserlaubnis in die 7. Klasse erhalten haben oder höchstens einmal Note 5 in den Vorrückungsfächern, die auch an der WS unterrichtet werden, oder mindestens die Note 4 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch erzielen.

Erfüllen die Schüler-/innen die Voraussetzungen nicht, besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Probeunterricht und damit bei Bestehen die Chance auf den Besuch der Wirtschaftsschule.

Wo erhalte ich Informationen?

Interessierte können sich ab sofort im Sekretariat der Wirtschaftsschule durch den Erziehungsberechtigten anmelden.

Mitzubringen sind die Geburtsurkunde und das Zwischenzeugnis des laufenden Schuljahres. Das Jahreszeugnis muss nachgereicht werden.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage des BSZ Schwandorf: www.bsz-sad.de

Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

 

###STARTSEITERECHTS###
###BLOGHEADLINE###
###CONTENTPIC1### ###CONTENT1###
###CONTENTPIC2### ###CONTENT2###
###CONTENTPIC3### ###CONTENT3###
###CONTENTPIC4### ###CONTENT4###