Kontakt Anfahrt DSB Zugang WebUntis FirstClass

Was ist die Wirtschaftsschule ?

Die Schulart Wirtschaftsschule vermittelt Mädchen und Jungen eine allgemeine Bildung und eine kaufmännische Grundbildung und verleiht den Mittleren Bildungsabschluss.

Unterrichtsfach: Übungsunternehmen

Ein übungsunternehmen ist ein simuliertes Unternehmen, das die reale Geschäftswelt widerspiegelt. Sie arbeitet wie ein „wirkliches“ Unternehmen. Sie wird als Teil des Schulunterrichts von Schülern betrieben. Die Rolle des Lehrers beschränkt sich auf die Unterstützung der Schüler bei ihrer Arbeit.

Übungsunternehmen handeln mit anderen Übungsunternehmen in einer simulierten Geschäftswelt. Das bayerische Übungsfirmennetzwerk interagiert mit innerdeutschen Übungsfirmen in Bayern, Thüringen und Sachsen sowie mit internationalen Geschäftspartnern, wie z. B. in Österreich oder Italien.

Übungsfirmen kommunizieren miteinander mit Hilfe von Briefen, Fax, E-Mail, Internet, wie beispielsweise Online-Banking. Sie benützen die gleichen Kommunikationsmittel wie ein wirkliches Unternehmen.

Das Fach “Übungsunternehmen” kombiniert die “theoretischen” Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Schüler in den einzelnen Lernfeldern erlernen. Die Mitarbeiter in den Übungsfirmen wenden diese dann praktisch an. So werden die Schüler in den Bereichen Einkauf, Verkauf, Rechnungswesen, Personalwesen, Werbung und Projektplanung eingesetzt. Es werden Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Mängelrügen oder Werbezettel geschrieben, Rechnungen und Gehälter gezahlt oder Marktforschung durchgeführt. Des Weiteren lernen die Schüler das Arbeiten im Team und das selbständige Finden und Erarbeiten von Informationen.

Ineinandergreifen von Schule und Wirtschaft:

Vorbereitung für das Berufsleben

Wirtschaft und Schule erfährt hier eine Symbiose, die seinesgleichen sucht: Schüler/innen arbeiten in der Firma, sie sind für sie verantwortlich, lernen mit Geschäftspartnern, Kolleg/innen und Vorgesetzten umzugehen und erleben auch Höhen und Tiefen des kaufmännischen Lebens.

Viele Firmen wissen das und setzen auf Absolvent/innen der Übungsfirmen bei ihrer Personalsuche. Und investieren selbst: Zahlreiche Firmen unterstützen die Übungsfirmen mit Partnerschaftsverträgen, Know-how und Mentoring.

Absolvent/innen einer Übungsfirma finden sich beim Start ins Berufsleben schnell zurecht.

Kooperation Übungsfirma – Unternehmen GLOBUS

Die Staatliche Wirtschaftsschule im Landkreis Schwandorf gründet eine Übungsfirma unter dem Namen des kooperierenden Unternehmens, GLOBUS.

Diese Übungsfirma pflegt mit der entsprechenden Produktpalette Geschäftskontakte zu anderen Übungsfirmen in Bayern, Thüringen und Sachsen sowie mit internationalen Geschäftspartnern, wie z. B. in Österreich oder Italien. Dazu gehört auch die Teilnahme an internationalen Übungsfirmenmessen.

GLOBUS unterstützt die Übungsfirma unter anderem durch ihre Praxiserfahrung, die Ermöglichung von Betriebserkundungen, Verkäuferschulungen, Bereitstellung von Messeständen, ...

 Vorteile

für die Fa. GLOBUS:

- rechtzeitiger und zielgenauer Zugriff auf qualifizierte Schulabsolventen

- Erschließung neuer Zielgruppen

- höherer Bekanntheitsgrad

- Imagegewinn

 für die Staatliche Wirtschaftsschule des Landkreises Schwandorf:

- noch mehr Praxisnähe bei der Wissensvermittlung

- noch höherer Bekanntheitsgrad bei Betrieben

- verbesserte Ausbildungschancen für Absolventen

- Unterstützung bei der Teilnahme an Übungsfirmenmessen

- Motivationsgewinn für Schüler durch Verzahnung mit „echtem“ Unternehmen

Kontakt und Information:

Petra Schiller

Staatliche Wirtschaftsschule Landkreis Schwandorf

Hauptstraße 22

92442 Wackersdorf

Telefon: 09431 728-150

E-Mail: petra.schiller@bsz-sad.de

###STARTSEITERECHTS###
###BLOGHEADLINE###
###CONTENTPIC1### ###CONTENT1###
###CONTENTPIC2### ###CONTENT2###
###CONTENTPIC3### ###CONTENT3###
###CONTENTPIC4### ###CONTENT4###